Freitag, 16. Juni 2017

Romen der Mencey von Daute


Im 15. Jahrhundert Häuptling des Stammesgebiet Daute, entspricht dies heute den Gemeinden Buenavista del Norte,  Teilen von Garachico sowie Los Silos.


Romen war einer der ersten Häuptlinge der die Eroberungen nicht hinnehmen wollte und sich der eindringenden Armee mutig entgegenstellte.



 Alle Posts über die "Häuptlinge" sind in der Sidebar im
 Label "Menceyes von Teneriffa" zu finden.

 

Kommentare:

  1. Wenn ich mal auf deine Insel komme, dann werde ich auf jeden Fall mir die Häuptlinge ansehen, das ist ein ganz interessanter Platz denke ich und auch wie das alles entstanden ist.

    Vielen Dank und ich bín gespannt auf weiteres.

    Lieben Gruß eva

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, ich mochte den Platz ebenfalls, so wie ja auch die Kirche daneben. Gibt auf der Insel einige Statuen was ich persönlich auch sehr schön finde, auch wenn leider nicht immer direkt was dabei steht^^

      Löschen
  2. Liebe Nova,

    der Häuptling war ein stattlicher Mann und sehr mutig. Gut das er sich für sein Volk eingesetzt hat.

    Ich wünsche dir einen schönen Tag. (ich darf heute Erdbeermarmelade kochen)

    LG Paula

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hört sich lecker an. Mag ich auch sehr gerne. Momentan esse ich Orangenmarmelade, mit Schale und bitter...yammi

      Löschen
    2. "Orangenmarmelade mit Schale und bitter"
      Jep, hat Herr Brummel auch grad leergemacht. Ich bin nicht so der Marmeladenfan.
      Ob Romen ein Süßer war? ;-)
      Jedenfalls stattlich.
      Süße Knuddels
      an Dich!

      Löschen
    3. Ein Fan...also sagen wir mal so. Ein Körnerbrötchen am Morgen, eine Hälfte mit Käse und die andere Marmelade. Darf aber nicht so süß sein.

      Löschen
  3. Liebe Nova,
    immer wieder spannend, wie die einzelnen Häuptlinge
    reagiert haben. Ein mutiger Mann.
    Einen schönen Start ins Wochenende wünscht dir
    Irmi

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Nova,

    fein, dass Du uns diesen mutigen Herrn und die anderen hier vorstellt. Ist doch immer interessant etwas über die Geschichte anderer Länder zu erfahren, ohne dass man dafür dicke Wälzer lesen muss, wo man eh das Meiste wieder vergisst.

    Liebe Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, stimmt und ich gebe zu dass ich mich hier mit allem mehr beschäftige als ich es in D. an meinen Wohnorten gemacht habe ;-)

      Löschen
  5. Tolle Statue für eine wichtige Persönlichkeit.

    Mersad
    Mersad Donko Photography

    AntwortenLöschen
  6. Oh ja, der Häuptling ist wirklich in stattlicher Mann und er wirkt respekteinflößend.
    Orangenmarmlade mag ich auch, Erdbeermarmelade nur mit Rhabarber gemischt. ;-)
    Schönen Tag wünsche ich!
    Gabi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ...mit Rhabarber ist natürlich superlecker und echt was feines. Die mag ich auch aber hier schwer zu realisieren, geschweige zu bekommen^^

      Löschen
  7. Starke und mutige Männer braucht das Land. Was wäre wohl aus der Insel geworden, wenn es diese Männer nicht gegeben hätte. Gut, dass jeder einzelne ein Denkmal bekommen hat.

    Liebe Grüße
    Arti

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja da möchte man in die Zeit als Zuschauer mal reisen, gell^^

      Löschen
  8. Eins haben alle Häuptlinge gemein: Sie sehen alle so stolz aus. Schön das Du jedem Einzelnen auch hier ein Denkmal setzt!
    Bei mir färben sich die Johannisbeeren rot - das wird dann die nächste Marmelade (besser gesagt daraus koche ich Gelee) werden!
    Liebe Grüße
    Kirsi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. hmmmm...superlecker. Ich konnte dem Wachstum am Strauch bei meiner Mum zusehen und als ich geflogen bin war auch eine einzige auch leicht rot. Sie will allerdings keine Marmelade mehr für sich machen, somit dürfen andere Leute pflücken. Ich hoffe mein Zweig wird Wurzeln schlagen und dann auch hier angehen.

      Löschen
  9. Liebe Nova,
    Die damaligen "Häuptlinge" waren schon sehr stattliche Männer und das ohne Fitnesstraining und Nahrungsergänzungsmittel von heute ;-))
    Die Kämpfe um die Insel haben sie stark gemacht - denke ich mal.

    Gut, dass diese Zeit vorbei ist.

    Liebe Grüße und hab ein schönes Wochenende
    Elisabetta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. *grins*...stimmt, die brauchten sowas nicht, aber hatten auch auch den Ausgleich bei der Arbeit und in der Natur.

      Löschen

☼ Vielen lieben Dank für den lieben Kommentar über den ich mich immer sehr freue, von daher gibt es bei mir auch immer ein kleines Feedback und auch Fragen werden hier bei mir beantwortet ☼

Spammer, Anonyme oder "Nur auf ihren Blog aufmerksam-Macher" werden von mir nicht veröffentlicht.

☻↓↓↓↓☻↑↑↑↑☻↓↓↓↓☻↑↑↑↑☻↓↓↓↓☻↑↑↑↑☻↓↓↓↓☻↑↑↑↑☻↓↓↓↓☻↑↑↑↑☻

Da ich Respekt vor Menschen habe die ihre eigenen Fotos veröffentlichen und Bilderklau hasse, habe ich mich dazu entschlossen keine Kommentare auf Blogs bzw. in Posts zu hinterlassen wenn diese Personen sich an dem Eigentum anderer Menschen/Unternehmen vergreifen.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...