Donnerstag, 31. Juli 2008

ÜBRIGENS...




...könnt ihr hier im Blog (wie im Gästebuch der HP) Kommentare abgeben. *grins*

Mein Auto...


...wird jetzt auch so langsam umgemeldet.

Auf dem Foto könnt ihr mein Teufelchen noch in Deutschland auf dem Weg nach Hamburg sehen. Habe es ja nach hier mitgenommen und es muss nach Auslieferung des Containers innerhalb von 30 Tagen umgemeldet werden. Ansonsten kann es eine Strafe/Bußgeld geben.

Dafür muss ich erst einmal damit zum hiesigen TÜV, dann wird die Ummeldung mit Gebührenabgaben und Steuer erfolgen. Erst wenn ich dies habe (sowie hiesige Kennzeichen) muss ich zu einer Versicherung.

Da ich allerdings noch nicht weiss, wo diese ganzen Ämter sind habe ich von Ingo (Umzugsfirma) eine Telefonnummer von Jesus bekommen, der dies wohl regelmässig für sie macht. Er ist dann heute in Guancha vorbeigekommen und ich habe ihm erst einmal sämtlich benötigte Kopien gegeben. Wird mir anschliessend auch noch Adressen von guten Versicherungen geben.

Ansonsten habe ich heute per Net auch noch einige Kontakte zu Reiseunternehmen aufgenommen, die Puerto und Casa Nova in ihr Programm aufnehmen sollen.

Mittwoch, 30. Juli 2008

Gismo's grosser Tag...




...und mein Albtraum :-(

Heute durfte Gismo zum ersten Mal ohne Leine und Geschirr nach draussen. Er war es ja sieben Jahre gewohnt nur im Haus zu leben und soll hier dann umgestellt werden. Ganz neugierig erkundete er das Grundstück und am Pool wurde ihm dann doch irgendwie komisch. Ganz laaaaangsam näherte er sich immer wieder dem Wasser und wusste nicht so Recht etwas damit anzufangen.

Mir ist allerdings ganz komisch geworden als er plötzlich vorne von der Mauer auf das Dach des Nachbarhauses gesprungen ist und auf einmal nicht mehr zu sehen war. Somit habe ich das Tor aufgemacht und konnte es kaum glauben, dass er schon die Strasse nach oben lief. Habe ihn mir dann geschnappt und für den heutigen Tag mal Schluss gemacht. Sollte nicht schon am ersten Tag gleich als vermisst gelten (ich weiss, ich bin ein Angsthase).

Er war aber heute im Grossen und Ganzen zufrieden und darf sich morgen auf einen neuen Ausflug freuen.

Dienstag, 29. Juli 2008

Feste und Feiern auf Teneriffa


Spanische Feste überwältigen durch ihre Vielfalt, Lebendigkeit und Farbenfreude-und sind oft schon eine eigene Anreise wert. Aufwenige Feste werden in allen Städten und Dörfern zu Ehren des Schutzheiligen oder der Muttergottes veranstaltet. Ist der Festanlass meist religiöser Natur, so kommen in der Festgestaltung altes Brauchtum, kulinarische Traditionen, eine überaus reiche Folklore mit regionaler Musik und volkstümlichen Trachten zum Tragen.

Ich habe auch noch nie zuvor so viele Feuerwerke wie hier erlebt. Bei etlichen Festen werden diese zum Abschluss des Abends gezündet, so dass ich es vor zwei Wochen in Puerto an vier Abenden sehen und hören konnte. Letztes Wochenende gab es eine Fiesta in La Guancha....die Live-Musik konnte ich mir gemütlich auf der Terrasse sitzend anhören und zum Ende erneut ein Feuerwerk geniessen.

Bin jetzt schon gespannt auf Silvester.....ob es da dann noch eine Steigerung gibt???? *grins*


Sonntag, 27. Juli 2008

Teide



Der Nationalpark "Parque Nacional de las Canadas del Teide" umfasst eine Fläche von 136 qkm und besteht seit dem Jahre 1954.

Die nördliche Grenze zu dem Nationalpark bildet der Teide, der höchste Berg Spaniens und ein noch aktiver Vulkan (wenn der mal ausbrechen sollte, muss ich mir Gedanken machen)

Er beträgt stolze 3.718 Meter und ist der dritthöchste Inselvulkan der Welt.

Der Name "El Teide" stammt von den Guanchen, den Ureinwohnern von Teneriffa, die den Berg "Echeyde" nannten.

Einer Legende nach glaubten sie, dass dort ein Dämon namens "Guayota" lebte, der sich mit den Vulkanausbrüchen an den schlechten Taten der Menschen rächte. Guayota hielt dort den Sonnengott "Magec" gefangen, der dann schliesslich von "Achamán ( dem höchsten Gott der Guanchen) befreit wurde, weil er ihre Gebete erhörte.

Fast erreichen kann man den Gipfel des Teide seit dem Jahre 1971 mit der Teide-Seilbahn. Sie beginnt bei 2.357 Metern und führt bis zu einer Höhe von 3.555 Metern. Die letzten 160 Meter bis zum Krater muss man allerdings (mit Genehmigung) zu Fuss gehen. Man sollte auch mit langen Warteschlangen rechnen, wenn man diese Tour auf eigene Faust unternimmt.

Bei starkem Wind kann es allerdings vorkommen, dass der Betrieb eingestellt wird, genauso wie im Winter, denn auch wenn Teneriffa die Insel des ewigen Frühlings genannt wird...im Winter herrschen dort oben Minustemperaturen und Schnee, so dass sogar die Zufahrtsstrassen gesperrt werden.

Im Sommer können die Temperaturen allerdings leicht über 40 ° erreichen und die tropische Höhensonne hat auch bei niedrigen Temperaturen eine unvorstellbare Kraft.

Um schweren Sonnenbrand
vorzubeugen deshalb auch immer auf ausreichend Sonnenschutz und Trinkwasser achten.

Samstag, 26. Juli 2008

Der Loro Parque






Loro Parque

In Puerto de La Cruz könnt ihr den Loro Parque finden. Er wurde 1972
von einem Kölner eröffnet und ist heute die Attraktion. Tropische und
subtropische Pflanzen, Papageienarten, Delfine, Seelöwen, Alligatoren,
Jaguare, Tiger, Gorillas, Schimpansen, Flamingos und viele andere
Tiere mehr sind dort zu sehen.

In mehreren Freikulissen finden auch Tiershows statt.

Eine besondere Attaktion ist der Hai Tunnel, ein 18 Meter langer Gang
durch den man durchgeht und dem Hai ins Auge blicken kann. Genauso
wie die Pinguinwelt, bei der man hinter Glas die Tiere in einer künstlichen
Eiswelt sehen kann…man selber wird davor auf einem Laufband vorbei-
gefahren.

Zu erreichen ist er auch sehr gut, Parkplätze sind genügend vorhanden,
Taxen sind günstig und wer sich den Spass gönnen will, fährt mit der
gelben Bimmelbahn von der Innenstadt aus kostenlos dorthin.

Freitag, 25. Juli 2008

Schon mal vorweg...




...zwei Fotos von der Insel.

Observatorium des Teide

Das Observatorio del Teide befindet sich am Rande der Canadas in einer Höhe von ungefähr 2400 Metern.
Diese geographische Position gestattet es, qualitativ hochwertige Photografien des Himmels aufzunehmen, weil es dort nur wenig Staub in der Atmosphäre gibt und diese dort weitestgehend sehr ruhig ist. Zudem liegt es räumlich zwischen den Observatorien der Kontinente und aus diesen Gründen gibt es dort einige der besten solaren Teleskope Europas!

Der alte Drachenbaum ist nicht nur Wahrzeichen von Icod de los Vinos, sondern neben dem Teide und der Basilika von Candelaria Wahrzeichen von ganz Teneriffa. Botaniker rätseln am Alter dieses riesenhaften Baumes immer noch herum und bis vor relativ kurzer Zeit galt es als erwiesen, dass dieser Riese rund 3000 Jahre alt sein sollte.
Jüngeren Untersuchungen zufolge ist das jedoch ein Reiseleitermärchen: Der Baum ist höchstens 500 bis 600 Jahre alt!
Im übrigen ist es eigentlich gar kein Baum, Dragos sind eigentlich Zwiebelgewächse! In jedem Fall aber ist sicher, dass der Drachenbaum von Icod der älteste Drago der Kanarischen Inseln ist!


Ich werde dann heute mal die Kamera mitnehmen und unterwegs ein paar Bilder machen, damit ihr ein paar Eindrücke bekommt, wo ich jetzt lebe.
Bis dahin liebe Grüsse :-)

Donnerstag, 24. Juli 2008

Mal langsam heute

Nachdem ich die letzten Tage immer sehr früh aufgestanden bin und einige Sachen erledigen konnte, lasse ich es heute mal etwas ruhiger angehen.

Der vorgestrige Abend war sehr schön. Ich bin in in Richtung Punta Brava gefahren und war dort in einem Lokal La Finca verabredet. Es wird auch von Deutschen geführt und betrieben. Die Karte ist sehr abwechslungsreich und das Essen hat sehr gut geschmeckt. Vorweg gab es selbstgebackenes Graubrot mit einer Kräuter/Paprikabutter, dann haben wir uns einen Salat mit Entenbrust und Leber bringen lassen, der in die Mitte gestellt wurde und wovon wir Alle genascht haben. Als Hauptgericht habe ich anschliessend einen Meerwolf mit Lauchcreme und Kartoffeln gegessen.

Gestern bin ich als erstes nach Puerto....zur Bank, zur Agentur, einem Telefonshop mir eine spanische Prepaidkarte und Nummer fürs Handy geholt (nur zum erreichbar sein wenn ich unterwegs bin) und dann im Appartement die restlichen Sachen abgeholt. Auf dem Rückweg noch etwas eingekauft und für Gismo ein Schild mit Namen und Telefonnummer machen lassen. Er soll ja, nach einer Eingewöhnungszeit zum Freigänger werden.

Abends habe ich wieder ordentlich Schlauch bewegt *lach* und den Garten begossen....es ist zwar seit zwei Tagen auch bewölkt hier, aber trotzdem noch warm.

Den heutigen Tag habe ich bis dato mit Kartons auspacken und räumen verbracht und längst überfällige Mails beantwortet. Gleich gibts dann mal eine Tasse Kaffee und weiter gehts, denn für Morgen habe ich auch schon wieder einige Dinge auf meiner Liste (im Kopf).

Dienstag, 22. Juli 2008

Guten Morgen...

...wünsche ich heute mal als erstes.

Ich habe heute Morgen den Wecker um 6.00 Uhr wieder ausgestellt und habe weitergeschlafen *grins*.... Eigentlich wollte ich nach Puerto, einige Dinge erledigen, aber ich werde es auf den morgigen Tag verschieben (ups....ich scheine mich an die südliche Mentalität zu gewöhnen :-))) )

Gestern ist der Schreibtisch soweit fertig geworden, es müssen heute noch ein paar Regale gestrichen werden und dann kann ich wieder ein paar Kartons aus- bzw. einräumen. Da der Raum ja direkt den Eingang hat und kein Fenster, habe ich mich auch dazu entschlossen dass in die Eingangstür noch kleine Fenster eingesetzt werden. Erstens, damit etwas Licht reinkommt und ich auch mal Luft reinlassen kann....aber zuerst kommen andere Dinge dran.

Heute Abend bin ich dann von Jana und Ingo eingeladen worden, mein erster Abend wo ich mal ausgehe und mich bedienen lasse. Den Beiden gehört die Umzugsfirma hier auf Teneriffa und ich muss wirklich sagen, dass sie ihren Job verstehen. Sind wirklich ganz fleissig dabei und es ist schon interessant zu sehen, wieviele Menschen sich entschliessen aus Deutschland wegzugehen (und nicht nur alleine des Wetters wegen)

Werde mir heute auch wieder die Mühe geben und ein paar Fotos machen, damit ihr wieder was zum anschauen habt.

Bis dahin lasst es euch gut gehen und ich versuche euch ein paar Sonnenstahlen zu senden!!!!

Freitag, 18. Juli 2008

Das Bad...


....ist heute dann auch fertig geworden. Musst die abgestellten Sachen erst einmal sortieren, wegräumen und dann habe ich losgelegt mit saubermachen. Den Eimer und Wischer könnt ihr sogar noch stehen sehen *grins*...im Eifer des Gefechtes vergessen wegzustellen. :-)))

Habe anschliessend auch den Kerzenleuchter im Wohnzimmer an seinen Platz gebracht denn es war doch zu gefährlich, bin jedes Mal drangestossen und ich wollte doch keinen Hirnschaden bekommen. War heute auch ziemlich spät als ich ins Chiripa gekommen bin, aber dort musste erst einmal die Terasse gefegt und die Balkonbepflanzung gegossen werden. Eigentlich wäre es schön wenn es hier mal regnen würde, aber ich denke das darf ich nicht zu laut sagen......denn in Deutschland ist es ja schon seit Tagen grau in grau und regnerisch.


Ab morgen werden dann die Kartons , die noch oben im Zimmer stehen, nach und nach ausgeräumt. Bin aber froh, dass soweit die anderen Zimmer sauber und fast fertig sind.

Jetzt heisst es : gemütlich machen und die Beine hochlegen...bis denne :-)

Donnerstag, 17. Juli 2008

Nun habe ich....

....das Schlafzimmer auch fast fertig.

Ich habe geräumt, Bilder angebracht, Deko aufgestellt und dann noch zum Abschluss das Bett bezogen. Muss, wenn ich die anderen Kartons noch ausgepackt habe mal sehen wo ich mit den Klamotten bleibe, denn ich habe auch nach hier ein paar Jacken mitgenommen. Noch ist es ja eigentlich immer warm für mich, aber ich denke mal, dass es sich im Laufe der Zeit auch ändern wird und ich 18 Grad schon als kalt empfinde.

Sehr wichtig war es auch kräfig zu giessen.....ist, obwohl es der Norden ist...doch sehr trocken hier und die Pflanzen und Palmen lechzen nach Wasser.

Hatte ferner einen lieben Anruf von meiner Freundin Christa aus Nova Scotia/Canada....da habe ich dann doch ein wenig Wehmut bekommen, denn nach zehn Jahren ist es für mich das erste Mal, dass ich dort keine vier Wochen verbringen werde....und ich fand es schön zu merken das doch noch an mich gedacht wird und ich irgendwie fehle.

Wünsche allen lieben Freunden, Bekannten, Verwandten und Lesern dieses Blogs eine angenehme Nachtruhe, vebunden mit den allerherzlichsten Grüssen.

Mittwoch, 16. Juli 2008

Heute die versprochenen Fotos...



...auf denen ihr die Küche und das Wohnzimmer (einen Teil davon) sehen könnt. Allerdings ist das Wohnzimmer noch nicht ganz fertig. Der Leuchter muss noch über die Truhe, hinter der spanischen Wand müssen noch Bilder an die Wand und der Schreibtisch muss noch aufgebaut werden (nicht zu sehen). Dann kommt auch endlich der Computer an seine Stelle und die Webcam wird angeschlossen.

Heute Morgen ist dann Ingo von der Umzugsfirma gekommen und hat die restlichen Sachen gebracht....unter anderem auch die fehlenden Beine vom Bett untergebaut. Somit werde ich morgen das Schlafzimmer fertig machen.

Allerdings muss ich, wenn ich Bilder aufhängen will immer erst vorbohren. Die Wände sind so dick, es würde der Putz abplatzen wenn ich sofort den Nagel einschlagen würde.

Gegen 13.30 Uhr (Ortszeit) habe ich mir auch die Mittagspause gegönnt und mich an's und ins Pool begeben. Das Wasser war zuerst noch ziemlich kalt, aber wenn man länger drinnen war gings. Es war richtig schön und entspannend....musste mich aufraffen um wieder weiterzumachen und nicht dort liegen zu bleiben *grins*

Für heute reicht es dann auch....der Kater will seine Spielestunde (miau) :-)))

Dienstag, 15. Juli 2008

Gute Nacht

Heute werde ich nicht viel schreiben sondern nur einen lieben gute Nacht Gruss senden. Bin so ziemlich groggy und falle bald ins Bett...

Allerdings ist die Küche geschafft, ausser einem Regal was besorgt und angebracht werden muss. Ferner ist wieder Wasser im Pool ( neu gestrichen worden) und morgen werde ich mir mal ein kleines "Bad" in der Mittagspause gönnen *grins* und dann gibt es auch die versprochenen Fotos. Bis denne also....:-)

Montag, 14. Juli 2008

So langsam...

...lichten sich die Kartons.

Heute konnte ich so einige Dinge verstauen, da die Regale in dem Abstellraum stehen. Nebenbei habe ich dann Bilder ausgetauscht und ein wenig Deko aufgestellt. Die Zeit vergeht wie im Fluge, man merkt gar nicht wie schnell die Stunden vergehen....

Werde morgen wohl mal wieder ein paar Fotos machen und einstellen, damit Ihr auch sehen könnt, dass es Fortschritte gibt.

Sonntag, 13. Juli 2008

Am siebten Tage solltst du ruhn.....

.....aber nicht ich :-((

Bin heute wieder früh aufgestanden um in die Casa zu fahren. So langsam weiss ich nicht mehr wohin mit den Sachen. Morgen muss ich erst einmal ein paar Bretter besorgen um in den Küchenschränken Zwischenböden reinzusetzen und dann in der Abstellkammer die Regale aufbauen.
Im Schlafzimmer ist das Bett jetzt aufgebaut, allerdings haben die Umzugsleute wohl von der mittleren Verstrebung die Füsse abgebaut ....und die fehlen nun. Somit ist auch telefonieren angesagt, denn durchkrachen möchte ich dann doch nicht *lach*

Wird nämlich so langsam Zeit dort ganz hinzuziehen und nicht mehr zu pendeln, vorallem weil Gismo am Abend immer ganz schön mault, dass er den ganzen Tag alleine war. Soll auch endlich sein neues Zuhause kennenlernen und sich eingewöhnen.

Somit kann die neue Woche beginnen und hoffentlich erfolgreich werden.....:-)))

Samstag, 12. Juli 2008

Ein kleiner Schritt weiter



Ein paar kleine Fortschritte habe ich heute gemacht. Das Schlafzimmer steht zwar noch nicht und im Bad sind noch der Computer und meine Anlage abgestellt, aber in der Küche konnte ich schon einige Sachen einräumen und ein paar Küchengeräte aufstellen. Habe dann heute auch mal schnelle Küche gemacht und ne Pizza in den Ofen geschoben *grins*

Absolut verwundert war ich dann, als tatsächlich auf einen Samstag der Techniker der Telefongesellschaft gekommen ist und den Anschluss überprüft hat. Dabei konnte er den Fehler beheben und Internet und Telefon funktionieren jetzt wirklich. War auch toll als ich gleich anschliessend meine ersten Anrufe erhalten habe, darunter auch einen aus Deutschland.

Heute Abend war ich noch schnell einkaufen und jetzt wird erst einmal Boxen geschaut bevor es früh ins Bett geht, denn morgen gehts dann wieder in die Casa, will die Küche fertig haben :-))

Euch Allen wünsche ich ein wunderschönes Wochenende und sende liebe Grüsse!!!

Freitag, 11. Juli 2008

Chaos in jedem Zimmer



Heute ist mein Container und Auto in La Guancha angekommen. Der einzigste Gegenstand der schon seinen Platz gefunden hat ist mein Teufelchen (Auto). Die anderen Zimmer sehen aus als wenn ne Bombe eingeschlagen hätte und ich weiss eigentlich gar nicht so richtig wo ich anfangen soll.

Habe heute Vormittag erst einmal das Schlafzimmer (was hier drin war) abgebaut, weggestellt und dann den Raum gründlich sauber gemacht. Dann noch im Wohnzimmer etwas Farbe in einen zukünftigen Schrank (Nische in der Wand) gebracht und etliche Telefonanrufe getätigt....denn was doch nicht sooo toll geklappt hat war der Anschluss der Telefonica. Die Nummer, die ich erhalten habe, ist wohl doppelt vergeben worden. Ich habs gemerkt und hatte dann heute das Glück, als ich mit der Telefongesellschaft telefoniert habe, die dritte Person in der Leitung zu haben.

Nun hoffe ich mal, dass sich morgen ein Techniker blicken lässt und ich dann auch wirklich telefonisch erreichbar sein werde.


Auf den heutigen Fotos könnt ihr das Chaos im Wohn- und Gästezimmer sowie in der Küche sehen.
Werde heute Nacht bestimmt davon träumen und mir wünschen dass ich zaubern könnte *zwinker*

Mittwoch, 9. Juli 2008

Telefonica

Habe heute ein Erfolgserlebnis gehabt. Normalerweise soll es mit der Telefongesellschaft immer sehr lange dauern und dann wurde mir noch gesagt, dass wenn keine Leitung mehr frei wäre es auch noch lange dauern könne......

Allerdings bekam ich dann heute Morgen gegen 7.50 Uhr einen Anruf dass der Techniker gegen 9.00 Uhr in La Guancha wäre. Dem war tatsächlich so und er war auch um 11.30 Uhr schon fertig.

Die Leitung musste ja ganz neu gelegt werden, d.h. oberirdisch durch die Wand ins Wohnzimmer/Büro. Danach ist er dann nochmals weggefahren um die Leitung freizugeben. Hat wirklich sauber und gründlich gearbeitet....somit habe ich jetzt Telefon und Internet. Allerdings gibt es hier noch kein ISDN (nur Analog) und das Net läuft auf 3000 KB.

Danach war ich dann im Garten fleissig. Palmen,Sträucher,Pflanzen beschnitten und noch neue Pflanzen und Kakteen eingesetzt.....Vielleicht mache ich morgen mal ein paar Bilder damit ihr auch was zum schauen habt.

Dienstag, 8. Juli 2008

Ein paar Eindrücke der Fahrt




Auf den Bildern könnt Ihr Gismo, liegend zu meinen Füssen, im Auto sehen. Danach die Stadtmauer von Cadiz, die Fähre bei ihrer Ankunft in Cadiz und zum Schluss die Ankunft in Santa Cruz/Tenerife.

Den heutigen Tag habe ich mal wieder im Baumarkt verbracht, dann auf Casa Nova ein Kräuterbeet angelegt sowie Unkraut gezupft :-))). Anschliessend habe ich noch in einem Keramikladen Buchstaben und ne Hausnummer gekauft, die ich dann morgen ans Tor anbringen will. Somit ist mal wieder Baumarkt und Silikon kaufen angesagt *lächel*


Montag, 7. Juli 2008

Die Fahrt

So, wie versprochen jetzt ein paar Zeilen mehr. Also losgefahren sind wir am Freitag den 27.07 gegen 13.00 und mit guten 2.772 km bis Cadiz. Nach 650 km waren wir in Frankreich und haben auf der Autoroute de Nord, auf dem Parkplatz Aire de Groincourt die erste Nacht verbracht. Mein Kater hat die Fahrt auch super mitgemacht und hatte sich nach längerem hin und her entschlossen ,bei mir zwischen den Füssen hinzulegen.

Samstag sind wir dann gegen 6.30 Uhr weitergefahren, haben mehrere Pausen eingelegt und sind letztendlich 1.088 km gefahren. Frankreich hinter uns gelassen und teure Mautgebühren ( wie war das mit Asterix????...die Spinnen die Franzosen!!!! *grins*) Haben dann auch frühzeitig angehalten und auf einem Parkplatz in Spanien übernachtet.

Da die LKW-Fahrer auch früh wach waren, sind wir dann am Sonntag auch schon wieder um 6.30 Uhr losgefahren....weiter über Madrid bis kurz nach Toledo. Dort haben wir ein Hotel an der Autobahn gefunden wo wir auch mit Katze übernachten durften. Gott sei Dank wieder mal duschen und am Abend dann im spanischen Fernsehen die Spanier gewinnen sehen *lächel*

Montag früh wurde ersteinmal länger geschlafen, dann gefrühstückt und in Richtung Cadiz gefahren.
Die Temperaturen waren unterwegs schon unheimlich (38.5 Grad)....da lobt man sich ne Klimaanlage im Auto. Die Strecke ist ziemlich öde, aber dafür hat Cadiz schon einige schöne Parks und Gebäude. Sind dann als allererstes mal zum Hafen gefahren um nachzusehen wo die Fähren dann ablegen und anschliessend nach San Fernando, wo wir ein weiteres Mal in einem Motel übernachtet haben.

Dienstag haben wir es ruhig angehen lassen und sind gegen 15.30 Uhr in das Hafengelände gefahren. Zu meiner Verwunderung standen dort schon einige Autos, Wohnmobile und Motorräder die auch nach Tenriffa wollten. Die Zeit wurde dort ganz schön lang, denn die Abfahrt war erst gegen 23.55 Uhr.....somit war warten angesagt....bei guten 36 Grad. Gegen 23.10 Uhr wurden die Ketten weggenommen und die Fahrzeuge nach und nach im Konvoi an die Fähre gebracht. Einige Autos vor uns wurden angehalten und kontrolliert, wir durchgewunken.

Gismo hatte ich derweil schon in seinen Reisetrolly untergebracht und mit an Bord genommen. Er hatte sich wirklich ganz toll verhalten, für einen Kater der es nur in gewohnt war im Haus zu leben. An Bord haben wir uns dann noch einen Drink gegönnt und sind totmüde ins Bett gefallen. Haben sogar nicht mehr das Ablegen bemerkt, denn es waren schon gute 1 1/2 Stunden Verspätung.

Nachts bin ich schon einige Male aufgewacht, weil ich den Seegang gespürt habe und die Motoren volle Kraft liefen, aber Gott sei Dank bin ich nicht seekrank geworden und konnte am nächsten Morgen das Frühstück (von 8.00 Uhr bis 10.00 Uhr) geniessen. Haben uns dann die Fähre mal angesehen und mit einem Buch und Gesprächen die Zeit verbracht. Mittag gab es zwischen 13.00 und 14.45 Uhr und Abendessen zwischen 20.30 und 22.00 Uhr.

Dienstag klingelte der Wecker um 6.00 Uhr morgens....geplante Ankunft um 8.30 Uhr in Santa Cruz und obwohl die Fähre mit Verpätung abgelegt hatte, sind wir dann auch um die Uhrzeit eingelaufen. Klamotten geschnappt, Kater in seinen Trolly und ab ins Auto....ohne Kontrolle raus aus dem Hafengebiet und ab nach Puerto de La Cruz wo wir gegen 10.30 Uhr angekommen waren.

Dort musste ich, nachdem der Wagen ausgeräumt war, erst einmal einige Telefonate führen, dann zur Agentur meine Anmeldung abholen und noch so einige Behördengänge erledigen.......

Jedenfalls bin ich jetzt angekommen, mein Gismo glücklich dass er wieder etwas mehr Platz hat und ich froh nicht aus dem Koffer leben zu müssen. Momentan ja auch noch in Puerto aber täglich in Casa Nova....umräumen, saubermachen und kleine Schönheitreparaturen ausführen. Allerdings juckt es mich schon in den Fingern den Container auszuräumen (auf den ich noch warte) um dann endlich sagen zu können: jetzt bin ich zu Hause!!!

HOLA

Hola Ihr Lieben,

wollte einen lieben Gruss von Teneriffa senden. Bin sehr gut angekommen und werde mich dann später nochmal hinsetzen und ausführlicher berichten was sich schon getan hat und wie die Reise nach hier verlaufen ist.

Bis dahin lasst es euch gut gehen!!!!! :-)

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...